Insel Usedom / Wollin -  Fahrrad fahren                                               Bansin - Kaminke - Bansin                                                   Farradtour
 

   
   

Impressum

Webcam

Buchtipps

Linkliste

 

Kontakt

home

               
     
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

Bansin








































 

Heringsdorf




























 

Gothen
















 

Korswandt









































 

Kaminke











 













 

Garz








 










 

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

Zirchow

 














 









































 

Reetzow





 

 








 

 

 

 

 

 

 


 

Bansin









































 

 

Bansin - Heringsdorf - Gothen - Korswandt - Kaminke - Garz - Zirchow - Ulrichshorst - Reetzow - Sallenthin - Bansin
(ca. 30 km)

Eine schöne Halbtages- bis Tagestour durch das Hinterland der Insel Usedom, entlang der weiten Wiesen und Felder hinüber zur polnischen Grenze und dem Stettiner Haff. Um die Tour ohne Probleme abzufahren zu können sollte eine Landkarte der Insel Usedom  im Gepäck sein ( Buchtipps ).

 
 
     
 
 
Unsere heutige Radtour starten wir am   Haus des Gastes in Bansin. Wir werden das pulsierende Leben der Kaiserbäder verlassen und uns  ins ruhige Innere der Insel begeben. Wir fahren die Strasse zur B111 und dort angekommen nehmen wir den Radweg neben der Straße nach Heringsdorf. Alternativ können wir auch den Promenadenradweg bis Heringsdorf nehmen. In Heringsdorf geht es nach einer kleinen S-Kurve der B111 mit einer kleinen Steigung rechts ab in Richtung Gothen. Wir überqueren die Linie der Inselbahn und gelangen in des kleine Dorf am Gothensee - dem Storchendorf der Insel mit genauster Statistik der Horstbelegung.
 
   

   
   
   
 
 Von Gothen aus fahren wir ein kleines Stück zurück in Richtung Bansin, um schon bald rechts auf einen Feldweg in Richtung Korswandt abzubiegen. Hier ist zeit für eine kleine Rast, doch zuvor können wir noch eine kleine Ruderfahrt auf dem Wolgastsee unternehmen. Danach geht es weiter den Radwanderweg nach Garz folgend. Einige Steigungen sind zu überwinden, doch wir fahren durch wunderschön schattigen Buchenwald. Unterwegs lohnt sich ein Abstecher zu einem wunderbar klaren Waldsee auf der rechten Seite.  
   

   
   
   

   

 

Aus dem Buchenwald herauskommend geht es bergab zu einer Strasse. die zur polnischen Grenze führt, der Grenzübergang soll wieder geöffnet werden. Wir fahren zur Grenze und  nicht in Richtung Garz (wenn wir "unter" einer Eisenbahnbrücke hindurch fahren, der das "Dach" fehlt, sind wir falsch). Ca 200 m vor der polnischen Grenze fahren wir rechts in Richtung des Golm, dem ehemaligen Ausflugsberg der Swinemünder - heute Friedhof und Gedenkstätte für tausende Opfer des amerikanischen Bombenangriffs am 12. März 1945.

   
   
   
Wir sind in Kaminke, ein kleines Fischerdorf am Stettiner Haff. Unten am Hafen lassen wir uns ein köstliches Fischbrötchen schmecken oder genießen ein Stück frischen Räucherfisch. Wir schauen weit hinaus aufs Haff und erahnen im Hintergrund die großen Schiffe, die die Oder hinauf bis nach Stettin fahren. Von hier gehen Ausflugsdampfer nach Polen oder die andere Seite des Haffs nach Ückermünde. Wir fahren die Straße zurück und lassen den Hefen und das Haff hinter uns um weiter nach Garz zu kommen. Hier befindet sich der Inselflugplatz, der übrigens lange Zeit militärischer Flugplatz war.
 
   

   
   
  Am Flugplatz vorbei fahren wir weiter nach Zirchow, wo sich eine sehenswerte Kirche befindet. Hier fahren wir in westlicher Richtung hinüber zum Thurbruch (alternativ die Straße entlang nach Ulrichshorst) und suchen uns einen der vielen Wege durch die Weidelandschaft. Inmitten des Bruchs befindet sich ein altes Windschöpfwerk, dem wir einen Abstecher gönnen können. In nördlicher Richtung aus dem Thurbruch heraus fahrend, lassen wir Ulrichshorst, ein typisches Straßendorf rechts liegen und biegen nach links auf die wenig befahrene Straße nach Reetzow.

   

   
 

Von Reetzow geht es nach Sallenthin, entlang des Gothensees, den wir nun fast umrundet haben. Von Sallenthin aus geht es noch mal ein gutes Stück die Straße nach Bansin entlang bergauf. Doch oben angekommen ahnen wir schon, daß sich der Ausblick lohnt. Wir fahren noch kurz links der Strasse die kleine Anhöhe zum Aussichtsturm des "Siebensehenblicks" hinauf. Hier könne wir das gesamte durchfahrene Areal mit seinen Seen, dem Haff und dem Achterwasser überschauen, bevor es zurück nach Bansin geht.

   

Vom Geländeprofil ist die Strecke teilweise anspruchsvoll.  Da auch Strecken dabei sind, die nicht asphaltiert sind, ist gute breite Bereifung sinnvoll. Im Thurbruch kann es recht windig sein, so dass die Rundtour je nach vorherrschender Windrichtung umgekehrt gefahren werden sollte.
 Insider Tipp
 
www.ostsee-radtouren.de hält interessante Fahrradtouren nach Usedom bereit.